13Dezember2017

Media centre Neuigkeiten Deutscholympiade 2017

Deutscholympiade 2017

  • PDF

g
Liebe Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und interessierte Partner!

Die Deutscholympiade ist ein nationaler Wettbewerb in Mazedonien, der jedes Jahr stattfindet und in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre deutschen Sprachkenntnisse unter Beweis stellen können.

Der Mazedonische Deutschlehrerverband (MKDV) veranstaltetauchin diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institutdie Deutscholympiade für Schülerinnen und Schüler, die an Grund- und Mittelschulen in Mazedonien Deutsch lernen.DieDeutscholympiade wurde durch das MazedonischeBildungsministeriumgenehmigt.Der Pädagogische Austauschdienst (PAD), die Deutsche Botschaft und das Goethe-Institut stellen auch in diesem Jahr wieder wertvolle Deutschland-Stipendien und Sachpreise für die Preisträger zur Verfügung.

Im Folgenden informieren wir Sie über alles, was man über die Deutscholympiade 2017 wissen muss.

Wer kann teilnehmen?

Teilnahmenberechtigt sind Schüler/innen, die in der 9. Klasse der Grundschulen und in der 2. Klasse der Mittelschulen Deutsch lernen. Jede Schule kann höchstens zwei Schülerinnen und Schüler zum Wettbewerb anmelden. Die Mittelschulen, in denen die Sprache mit mehr als 2 Wochenstunden erlernt wird, können vier Schüler/innen anmelden: zwei aus den Regelklassen und zwei aus den „deutschen“ Klassen. Die Schulen bestimmen auf Empfehlung der Deutschlehrer/innen, welche Schüler/innen in den Wettbewerb entsendet werden.

Wichtig: In der Kategorie Mittelschulen, in denen die Sprache mit mehr als 2 Wochenstunden erlernt wird, nehmen Schüler/innen teil, die intensiven Sprachunterricht mit mehr als zwei Wochenstunden haben. Hier können auch Schüler/innen teilnehmen, die die deutsche Sprache auf dem Niveau B1+ beherrschen.

Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Schüler/innen,

  • die länger als sechs Monate ununterbrochen in deutschsprachigen Ländern gelebt haben, und/oder
  • deren Eltern deutsche Muttersprachler sind.
  • Für die Gewinner/innen in der Kategorie Mittelschulen auf nationaler Ebene stehen drei wertvolle Stipendien für einen Jugendkurs in Deutschland bereit, die vom Pädagogischen Austauschdienst gestiftet werden.
  • Für die Gewinner/innen in der Kategorie Grundschulen auf nationaler Ebene gibt es Stipendien für den Besuch von Sprachkursen und andere wertvolle Preise.

Wichtig: Falsche Angaben zu den Schülerinnen und Schülern führen zur Disqualifikation bzw. zur Aberkennung von Siegerplätzen

Bis wann können die Teilnehmenden angemeldet werden?

Die Meldefrist endet am 20.02.2017 um 24.00 Uhr. Bis dahin müssen die Teilnehmenden beim MKDV schriftlich per Email (dlvmak@yahoo.de) angemeldet sein.

Spätere Meldungen werden nicht berücksichtigt.

Was müssen die Teilnehmenden können?

Die Teilnehmenden zeigen, dass sie mit der deutschen Sprache, gemessen an dem Leistungsniveau der genannten Klassenstufen, souverän und kreativ umgehen können.

Alle vier Fertigkeiten (Schreiben, Lesen, Hören und Sprechen) werden geprüft. Die Aufgaben orientieren sich an den Niveaus A2 (Grundschulen) und B1 (Mittelschulen) oder B1+ (Klassen mit mehr als 2 Wochenstunden Deutschunterricht) des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

Durchführungsbestimmungen für die Wettbewerbe

Die Olympiade hat zwei Stufen. Zuerst finden regionale Wettbewerbe statt. Bei den regionalen Wettbewerben qualifizieren sich jeweils die besten Kandidaten zur Teilnahme an der nationalen Olympiade.

Die regionalen Wettbewerbe werden folgendermaßen organisiert:

Die regionalen Wettbewerbe finden am selben Tag und zur selben Zeit statt. Der genaue Termin wird nach Ablauf der Meldefrist bekannt gegeben.

Der MKDV bestimmt für jeden Wettbewerbsort eine Jury aus drei Deutschlehrkräften und/oder anderen Mitgliedern des MKDV.

Die Aufgaben für die schriftliche und mündliche Prüfung werden rechtzeitig vor dem Wettbewerbstermin vom MKDV an ein Mitglied der Jury gesendet. Die Unterlagen dürfen erst am Tage der Prüfung geöffnet werden.

Die Jury sorgt dafür, dass die Prüfungsräume und die Anordnung der Plätze ein ungestörtes und selbstständiges Arbeiten ermöglichen. Die Jury regelt die Aufsicht.

Der Prüfungsraum darf von den Schülern nicht verlassen werden. Es ist dafür zu sorgen, dass während dieser Zeit keine Täuschungen begangen werden können.

Wer seine Arbeit beendet hat, gibt sie der Jury ab und verlässt den Prüfungsraum. Nach Ablauf der Arbeitszeit sind alle Arbeiten abzugeben.

Wie werden die Prüfungen bewertet?

Die Aufgaben werden von der Jury bewertet.

Jede schriftliche Arbeit wird von drei Mitgliedern der Jury durchgesehen und bewertet.

Nach dem schriftlichen Teil erreicht das beste Drittel der Teilnehmer/innen die mündliche Prüfung.

Jeder Prüfungsteil wird mit maximal 25 Punkten bewertet (Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben, Sprechen), die Gesamtpunktzahl beträgt 100 Punkte.

Über Täuschungsversuche und andere Unregelmäßigkeiten entscheidet die Jury noch am gleichen Tag. Bei einem Täuschungsversuch werden alle Testteile mit 0 Punkten bewertet.

Die Siegerehrung findet jeweils im Anschluss an den Wettbewerb statt.

Was gibt es zu gewinnen?

Regional

Alle Teilnehmenden erhalten eine Urkunde.

National

Wichtig: Die Schüler, die in den letzten 4 Jahren ein Stipendium für einen Sprachkurs in den deutschsprachigen Ländern erhalten haben, dürfen an dem Wettbewerb teilnehmen, aber können leider kein weiteres Deutschlandstipendium gewinnen.

Wir freuen uns auf viele qualifizierte Teilnehmer/innen und wünschen allen viel Erfolg!

Im Namen des MKDV

Prof. Dr. Emina Avd

Vorsitzende

КОНТАКТ
Здружение на наставници по германски јазик  и книжевност на РМ.
ул. Орце Николов 155 а, Центар за странски јазици - 1000 Скопје, Македонија
Ж.С 300000001613243 Комерцијална Банка А.Д Скопје
е-маил:
dlvmak@yahoo.de